Die Gespanschaft Primorje-Gorski kotar stellt aufgrund ihrer günstigen geostrategischen Lage eine Kreuzung der Verkehrswege vor, die das Mittel- und südöstliches Europa sowie einige Länder im Westen Europas mit dem Mittelmeer verbindet. Sie ist eine von sieben Gespanschaften in der Republik Kroatien, die sich an der Adria befindet. Die ausgezeichnete geostrategische Lage zeichnet sich als ein besonders wichtiger Punkt zwischen dem Fernen Osten und ganz Europa aus, weil es, in Vergleich zu anderen nordeuropäischen Häfen, den kürzesten Seeweg, bis zu 7 Tagen, abhängig vom Ausgangshafen, darstellt. Der Hafen Rijeka ist der größte und bedeutendste Seehafen und die Eingangstür Europas aus und zum Fernen Osten. Die äußerst günstige geostrategische Lage und natürliche Vielfalt, Verbindung von Blau und Grün bzw. von Gebirgen und Meer, städtischen und ländlichen Regionen, Mondänität und Tradition repräsentieren die Besonderheit und einen Wettbewerbsvorteil in Bezug auf andere Gespanschaften an der Adria. Die Gespanschaft Primorje-Gorski kotar ist per Luft-, See- und Landweg leicht zu erreichen.

Äußerst günstige klimatische Bedingungen haben vor mehr als 160 Jahren Touristen in die Gespanschaft gezogen, weshalb dieses Reiseziel als Zentrum des Gesundheitstourismus anerkannt ist. Der außergewöhnlichen Attraktivität der Gespanschaft tragen auch ein reiches natürliches und kulturhistorisches Erbe sowie gastronomisches Angebot bei.

INFRASTRUKTUR

Seeverkehr

  • Hafen Rijeka – ein Hafen von besonderem wirtschaftlichem Interesse für die Republik Kroatien. Er umfasst den Becken – Rijeka, Sušak, Bakar, Omišalj und Raša,
  • 89 für den öffentlichen Verkehr geöffnete Häfen (Hafen Rijeka, 27 für den öffentlichen Verkehr geöffnete Häfen von gespanschaftlicher Bedeutung und 61 von lokaler Bedeutung),
  • 4 Trajektlinien als Fortsetzung der Staatsstraßen.

Bahninfrastruktur

  • 159,94 Bahnstrecken auf dem Gebiet der Gespanschaft,
  • Bahnstrecke für den internationale Verkehr Zagreb – Karlovac – Rijeka – Šapjane – Ilirska Bistrica (Die Republik Slowenien).

Straßeninfrastruktur

  • Rijeka – Zagreb – Ost-/Mitteleuropa,
  • Rijeka – Trst – West-/Nordeuropa,
  • Rijeka – Ljubljana – Nordeuropa,
  • Die Straßenentfernung von den europäischen Zentren beträgt ungefähr 500 km.

Flugverkehr

  • Flughafen-Rijeka – Internationaler Flughafen, der wichtigste in der Gespanschaft,
  • Sonstige Flughäfen: Mali Lošinj, Unije, Grobnik und Rab,
  • Entfernung zu den europäischen internationalen Flughäfen: 1 Flugstundea.